Blogbeitrag zum sozialen Klimaschutz von Josef Steidele

25. Januar 2020

Die Klimaerwärmung ist eines der wichtigsten Themen, das die Menschen jetzt beschäftigt und mindestens für den Rest dieses Jahrhunderts beschäftigen wird. Je früher wir erfolgreich in den Klimaschutz investieren, desto höher wird unsere Lebensqualität und die unserer Nachfahren in Zukunft sein. Trotz der gebotenen Eile müssen die Vorhaben zum Klimaschutz aber auf Wirksamkeit, Vor- und Nachteile geprüft werden und dabei die Menschen mitgenommen werden.

So müssen etwa Menschen mit geringem Einkommen für neue Belastungen, die ihnen aus der CO2 Bepreisung entstehen je nach verfügbarem Einkommen entschädigt werden.

Wir von der SPD Bad Füssing werden bei unserer Arbeit für die Gemeinde folgende Ziele im Zusammenhang mit Klimaschutz verfolgen:

Attraktivität des Nahverkehrs weiter steigern, damit mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen, z.B.: - eine weitere Verbesserung des Nahverkehrs angepasst an die Bedürfnisse der täglich mehreren 1000 Pendler nach Bad Füssing - schnellere Bus- und Bahnverbindungen Richtung Passau und Mühldorf / München.

Optimierung aller Neubau- und Sanierungsmaßnahmen hinsichtlich Energieeffizienz.

Ersatzpflanzungen für Bäume, die auch bei uns bereits jetzt der globalen Erwärmung zum Opfer fallen.

Start-Up-Unternehmen im Bereich Klima- oder Umweltschutz die Standortentscheidung für das untere Inntal attraktiv machen.

Eintreten für ein Tempolimit auf der A94.

Veranstaltungen organisieren, um bei Bürgerinnen und Bürgern das Verständnis für Maßnahmen zum Klimaschutz zu steigern und um ihnen die Chancen zu erläutern, die Klimaschutzmaßnahmen hinsichtlich Innovation und moderner, zukunftsgerichteter Arbeitsplätze bieten.

  • uvam

Teilen